25.04.18

IRRGLAUBE

1

Das Wissen
hält uns nicht
am Leben
wir könnten
alle glauben
unser Gehirn
wäre ein Dreieck
und so weiter
und so fort
und trotzdem
könnten wir
alle fühlen

2

wir könnten
auch glauben
unser Herz
wäre ein Quadrat
und so fort
und so weiter
und trotzdem
könnten wir

vielleicht
alle denken...

18.04.18

16.04.18

FANTASIE II


Nachdem Schlaf
der Träume
erwacht 
mit Messer
Poesie 
in der Brust
die Sprache
BEOBACHTUNG II


Nie habe ich 
anderswo
wenn Menschen
wie die Kopien
von Standbildern
im Leben stehen
als hier
und jetzt gestanden
und von Nähe
und Ferne jetzt
und hier
geträumt

15.04.18

NONSENS V


Wann wird Herr Antwort
seiner Frau Antwort 
eines Tages sagen

dass durch alle Herzen
und durch alle Köpfe
nur noch Himmel hageln

und die Sterne stürmen
fragen Kopf und Herz
Herr und Frau Antwort

Ausklänge: 10 Gedichte (2016-2017) von Martin Zaglmaier mit 3 Bleistiftzeichnungen von Rolf Müller

Martin Zaglmaier setzt sich lyrisch mit den Befindlichkeiten unserer Zeit auseinander. Der Bildende Künstler und Hochschullehrer Rolf Müller fertigte eigens zu dem hier vorliegenden Gedichtband "Ausklänge", welcher der erste Teil einer Serie ist, drei Bleistiftzeichnungen.

Die Gedichte und Zeichnungen entstanden in den Jahren 2016-2017 und sind in gedruckter Form exklusiv in der Galerie Zaglmaier in Halle (Saale) zu erwerben.

Der Gedichtband "Ausklänge" ist außerdem auf Epubli und Amazon erhältlich.


14.04.18

RESIGNATION V


Wenn der Himmel 
den Abgrund 
in uns allen spiegelt 
spricht das Leben 
eine andere Sprache

spricht der Tod 
in uns allen in Rätseln 
und nur eine Vokabel 
und nur ein Hauch 
Garnichts 

bleibt für dich 
und mich das Wort: 
Ausweg

10.04.18

ALLTAGS-
FANTASIE


Wird der Morgen
von dem Abend
ausgelacht
weinen Tage
und die Nächte
schmerzverzerrt
eine Sintflut
süßer Schmerzen

09.04.18

MONOLOG IV


Da andere ihr Leben 
leben und an heute 
oder an morgen 
oder an über- 
oder an überüber-
morgen denken

denk ich über sie 
statt über mich 
oder gestern 
oder vorgestern 
oder vorvor-
gestern nach

08.04.18

VERWIRRUNG IV


Ich bin kein Mensch
kein Mensch bin ich
ich bin nur ein Wort
ein Wort bin ich nur
denn ich bin die Lüge
die Wahrheit verbirgt
oder die Wahrheit
die die Lüge verbirgt
oder nur ein Nichts
und Niemand

04.04.18

SUCHE IV


Wenn 
das Vergessen
wie ein Augenblick
greifbar scheint

suchen 
alle Dystopien
im letzten Wort
und letzten Bild 
erste Zuflucht

01.04.18

ERWACHEN III


Von dem Anfang
bis zum Ende
wie vom Traum
bis Erwachen
ein Gedicht
nur Gedicht ist
bleibt die Luft
deiner Nächte
wie die Sprache
auf den Lippen
bittersüß!