23.06.16

SOMMERELFCHEN


Junisonne
Thront königlich
Über der Farbenpracht
Und des Menschen warmen
Herzens.

10.06.16

ABENDSTILLE


Es regnet und regnet über Stunden
Und es schneit und es schneit
Und wohl erst in der Dunkelheit
Sind Schnee und Regen verschwunden.

Es erlöschen der Sehnsuchts Brände.
Unsre kleine Wintersonne sinkt,
Während Zeit verrinnt und verrinnt
Und es regnet und schneit ohne Ende.

Erst wenn es ist recht spät geworden,
Kommt allmählich alles zur Ruh.
Dann gibt’s nur Stille und nur Du.
Kein Heute und kein Morgen.