28.01.17

LEICHTIGKEIT


Leichter Druck auf 
den Augen,
ein leichtes Herz
in der Brust,
und im Morgen-
wind wiegen sich die 
leichtesten Klänge.

25.01.17

ABSCHIED III


Täglich verstreuen wir 
die Asche unsrer Hoffnung.
Täglich erblinden wir 

fast. Weil am Himmel sich
die stillen Tänzer
wieder verabschieden.

23.01.17

VERHÄNGNIS


Der Trauervogel
schwingt durch
meine schwarz-

weißen Träume.
Ich bin nirgend-
wo vor ihm sicher.

Nirgendwo spendet
ein Feuer mir
Wärme und Licht.

01.01.17

SATTHEIT


Nackte Knochen liegen
auf unsren Tellern.
Die satte Leere atmet
das Schweigen.

Unsre Lippen sind nun-
mehr versiegelt,
wie nach Morgen-
grauen der Traum.