31.01.20

CHAOS


Aus Himmeln
stürzen Hell
und Dunkel.

In der Schall
warmen Welle
ertrinken Leid

und Freude
bald.
ALLTAG VIII


Ein Ignorant
ist niemals allein!!!
Ach! Niemand lässt sich
vom Anderen
von seiner Tagesordnung
abbringen.

Egal was wir tun
und sagen
und ganz egal,
wie es uns geht.

30.01.20

VERZWEIFLUNG III


Mir ist, 
als zieht jeder Moment
der Besinnung
in die Fremde.

Mir ist, 
als fliegt jeder Augenblick
der Nähe 
in die Ferne,

als wär, 
hier und jetzt, 
ALLES
ein NICHTS.

28.01.20

MONOLOG XIV


Wer gar nichts 
falsch macht,
macht was
verkehrt
und wer auf allen,
allen Hochzeiten 
tanzt,
heiratet nie.
MORGEN-
MONOLOG


Vielleicht
könnte ich verzeihen,
wenn die Leute
ein schlechtes Gewissen hätten.
Doch die Meisten haben
kein gutes Gewissen
und kein schlechtes Gewissen.
Die Meisten haben
gar kein Gewissen!

Vielleicht
tun dem Niemand 
und Nichts nichts
und niemand leid,
weil sie
ihre Schuld fürchten.

27.01.20

ABSCHIED VII


Das Gestern 
beweint still
das Heute
und das Heute 
trauert still
um das Morgen
und das Morgen
verabschiedet
das Hier
und Jetzt.

26.01.20

NACHT-
GEDANKEN


Alle kommen,
sagen was
und gehen
und kommen
und sagen was
und gehen
und ihre Worte
bleiben
und bleiben
und rauben Dir
den Schlaf
und Verstand.

- STURMHIMMEL -

MONOLOG XIII


Ach! 
Wie Fantasie
der Welt
heller Raum, 
Tag
für Tag,
ausdehnt

und, Tag
für Tag,
allüberall

die Stirne
und Wogen 
glättet!

22.01.20

MONOLOG XII


Alle blödeln
und albern herum,
als wäre der Ernst
der Lebensfreude
schwerer Tod

und alle schreien
und brüllen herum,
als öffne
die Stille

allen Gedanken
und Sorgen Tür
und Tor.

19.01.20

RESIGNATION IX


Wer Dir NICHT
den Wind
aus den Segeln nimmt,
nimmt Dir die Segel.
Wer Dir NICHT
NICHTS gibt,
nimmt Dir alles.

14.01.20

VERKEHRTE 
WELT


Die Leute,
die NICHTS
zu sagen haben,
haben
das letzte Wort
und die Leute,
die NICHTS wissen,
wissen 
alles besser.

12.01.20

GEGENWART IV


Wenn die Rätsel
und die Geheimnisse
Dich niemals 
in die Irre führen,

führen sie Dich
schattenbesessen
hinters Licht!

Ach! Was nicht Lüge ist,
ist ein Witz!
DILEMMA XI


Ach! Die Welt bleibt, hier
und jetzt, stehen
und das Karussell
des Spaßes 
dreht sich weiter
und weiter!

Ach! Die Welt bleibt, jetzt
und hier, stehen
und Wahn
und Witz tanzen 
immer weiter
und weiter!

11.01.20

LEBEN IV


Wer nicht Blut
an Händen hat,
geht über Leichen.

Wer nicht 
über Leichen geht,
geht über Stock
und Stein

und wer nicht 
über Stock
und Stein geht,
tut keinen Schritt.

10.01.20

VERZWEIFLUNG II


Wo keine Bedenken
herrschen,
herrschen Zweifel

und wo keine Dummheit
herrscht,
herrscht Ignoranz

und wo kein WO, WIE
und WAS
herrschen,

herrschen 
die Antworten.

05.01.20

ALLTAG VII


Wir halten Hinz
und Kunz mit „SIE!
und „NIE!
und „WIE?
auf Abstand.

Wer uns grüßt
oder verabschiedet,
ist der Schwermut
noch nicht bewusst
oder müde. -

Ach! Wer nicht kühl ist,
ist eiskalt!

03.01.20

02.01.20

ALLTAG VI


Wenn
der Frühstückstisch
abgeräumt ist,
mache ich 
LANGSAM
das Mittagessen

und wenn 
der Mittagstisch
abgeräumt ist,
mache ich
LANGSAM
das Abendbrot.