05.03.17

WOHLSTANDSTANGO


Der Lärm 
der Gegenwart 
verschließt uns 
Augen und Herz.
Wir lallen uns ein
und streicheln das Ego.
Wir riechen nur 
unseren Stallgeruch.
Wir bleiben 
die Ohrenzeugen 
unserer Endzeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen