04.08.16

FANTASIE I


Ich spür den Atem auf Heut 
und Haut der Vergangenheit
und spür den gelben Teppich
des gelben Herbstes
unter meinen Füßen

und in meinem Herzen spür
und seh ich klar
und hell goldenes Licht
von goldenen Tagen 
und Nächten

und spür die Nähe hell
und klar vom Sichelmond

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen